#Anzeige: Abenteuer USA – Mit Scholarbook zum Sportstipendium

Veröffentlicht am

Anzeige

Du bist noch nicht sicher, was du nach deinem Abitur machen möchtest? Du bist schon Student in Deutschland und schaffst den Spagat zwischen dem Schwimmtraining und der Vorlesungen?

Die Lösung für deine Probleme ist ein Sportstipendium in den USA.

Anders als in Deutschland starten die Sportler für ihre Universität. Sie sind damit die Aushängeschilder im Wettbewerb mit anderen Schulen im ganzen Land. Aus diesem Grund wird ihr Tagesablauf so gestaltet, dass weder Studium noch Sport auf der Strecke bleiben. Das Campusleben in den USA garantiert, dass man keine wertvolle Zeit vergeudet, indem man 1-2 Stunden täglich dafür verwendet zwischen Wohnung, Uni und Trainingsstätte zu pendeln. Seien es Prüfungen, Exkursionen etc., alles wird so geplant, dass keine Terminkonflikte bei den Sportlern entstehen. Neben Weltklasse-Trainern und Einrichtungen, bekommst du als Sportler auch die akademische Hilfe, die du benötigst um allen Anforderungen zu entsprechen, denn kostenlose Tutorenstunden und Hausaufgabenhilfe werden garantiert.

Interesse an den USA? Dann starte jetzt mit der Einschätzung deiner Chancen!

USA, die Nummer 1 im Schwimmen!

Bei den Schwimmweltmeisterschaften 2017 waren die USA mit 46 Medaillen deutlich die Nummer 1 in der Welt. Auch auf dem College-Level geht die Post im Wasser ab: Die NCAA Meisterschaften, am Ende jeder College-Saison, ausgetragen auf der 25 yards Bahn, sind der schnellste Wettkampf der Welt. Manchmal sogar noch schneller als die Weltmeisterschaften oder Olympischen Spiele. Die Crème de la Crème im Schwimmen misst sich, egal aus welchem Land die Sportler kommen, hier.
Die University of Oregon stattet ihre Schwimmer jedes Jahr aufs Neue komplett mit Nike aus. Die Indiana University – Purdue nennt das Schwimmbad ihr Zuhause, in dem Katie Ledecky dieses Jahr bei der TYR Pro Tour Weltrekord geschwommen ist. Eine Division 2 Uni baut ein 10-Bahnen 50 Meter Becken mit Optionen für 25 Meter und 25 Yards Bahn. Auch die Trainingslager werden im warmen Süden organisiert. Oftmals haben deutsche Bundeskaderathleten schlechtere Bedingungen an ihren Trainingsstandorten.
Doch nicht nur Weltklasseschwimmern steht diese Chancen offen. Schon ab einem moderaten Niveau, kann man sich für ein Sportstipendium in den USA empfehlen.

Scholarbook – Dein Partner auf dem Weg in die USA

Scholarbook hat in den letzten 10 Jahren mehr als 2.000 Sportler an eine Vielzahl an Universitäten in den USA und Kanada vermittelt. In der Zusammenarbeit liegt unser Fokus auf den Wünschen und Zielen unserer Athleten. Aus diesem Grund vermitteln wir zum Beispiel 65 % unserer Athleten in Bundesstaaten mit hervorragenden klimatischen Bedingungen wie Florida, Kalifornien oder Texas.
Als einzige Agentur in Deutschland hat Scholarbook Experten in jedem der administrativen Teilprozesse. Aus diesem Grund werden deine Anmeldungen schneller und sorgfältiger gemacht. Unsere Fähigkeit die Regeln und Gesetze der Collegesportverbände zu verstehen und anzuwenden, ermöglicht es uns, auch ganz besonders schwierigen Fällen optimal helfen zu können.
Unsere langjährig gewachsenen Beziehungen mit amerikanischen Trainern, sowie eine hohe Expertise im Schwimmen, verbessern die Chancen, dein individuell bestes Angebot zu identifizieren. Als einzige Agentur sind wir daher offizieller Partner des Deutschen Schwimmverbandes.
Wenn auch du den „American Way of Life“ auf diese Weise kennen lernen möchtest, dann starte jetzt mit unserer kostenlosen und unverbindlichen Chanceneinschätzung auf www.scholarbook.net.

Weitere Neuigkeiten von den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften 2019