Engelien und Hollank mit neuen Altersklassenrekorden

Veröffentlicht am

Für die Höhepunkte am vierten Wettkampftag der Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin sorgten am Freitag zwei Brustschwimmer. Hugo Engelien vom SC Magdeburg stellte über 200m Brust in Vorlauf (2:22,69 Minuten) und Endlauf (2:22,42) gleich zweimal Altersklassenrekorde auf, den alten hielt der Potsdamer Johannes Hintze seit 2013 (2:23,25). Damit machte Engelien auch den Hattrick auf allen drei Bruststrecken im Jahrgang 2008 perfekt.

In Rekordform präsentierte sich aber auch wieder Emilian Hollank (TSV Riedlingen). Wie am Tag zuvor über 100m Brust blieb der 16-Jährige 2:17,27 auch auf der doppelt so langen Strecke unter der Bestmarke für den Jahrgang 2006. Zur Orientierung: Damit liegt er nur 27 Hundertstel über der Norm für die JEM, bei der er dann noch in den kommenden beiden Jahren starten kann.

Für die Topleistung bei den Mädchen sorgte Jette Koch (SC Magdeburg) aus dem Jahrgang 2007. Nach Siegen über 50m Brust und 100m Brust (am Donnerstag mit JEM-Norm) war sie in in 2:31,42 Minuten auch über die längste Bruststrecke die Schnellste. Gerade mal zwei Hundertstel blieb sie damit über der Norm für die JEM, bei der sie noch in kommenden Jahren starten darf. 

Kochs ein Jahr ältere Vereinskollegin Laura Feldvoss setzte sich in ihrem Jahrgang in 2:35,22 knapp vor Aaliyah Schiffel (SSG Leipzig/2:35,51) durch, und stellte damit auf zwei DJM-Siege auf den Bruststrecken, Schiffl hatte vorher die 50m für sich entschieden.

Im Jahrgang 2005 setzte sich Marie Fuchs (SV Schwäbisch Gmünd) durch und feierte nach zweimal Silber ihren ersten DJM-Triumph in diesem Jahr. Titelverteidigerin Saskia Blasius (TSV Neustadt 1906) musste sich nach dem Sieg über 200m Lagen gut zwei Stunden zuvor geschlagen geben. Damit bleibt sie erstmals bei vier Siegen wie im Vorjahr stehen. Zum Abschluss tritt sie aber noch über 100m Schmetterling an.

Die deutschen Jahrgangsmeister*innen 2022 über 200m Brust

Weiblich

Jahrgang Name Verein Zeit
2005 Marie Fuchs SV Schwäbisch Gmünd 2:33,84
2006 Laura Feldvoss SC Magdeburg 2:35,22
2007 Jette Koch SC Magdeburg 2:31,42
2008 Hannah Schneider Hofheimer SC 2:38,20
2009 Emma Luise Breuer 1. Eichsfelder Sportclub 2:39,00

Männlich

Jahrgang Name Verein Zeit
2004 Viktor Weizel Berliner TSC 2:19,56
2005 Finn Wendland SG RethenSarstedt 2:19,79
2006 Emilian Hollank TSV Riedlingen 2:17,27 (AK-Rekord)
2007 Subäjr Biltaev SV Cannstatt 2:22,96
2008 Hugo Engelin SC Magdeburg 2:22,42 (AK-Rekord)
2009 Arnold Zinoviev SG Mittelfranken 2:37,58

>> hier geht’s zur kompletten Ergebnisübersicht

Weitere Neuigkeiten von den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften Schwimmen 2022